Fotografie Blog Eröffnung

Es ist soweit mein Blog wird somit eröffnet.

Oh je was soll ich Schreiben? Ich meine ich starte jetzt meinen Blog und auf einmal muss ich Schreiben.

Vor kurzem habe ich mir nicht vorstellen können so etwas zu machen und jetzt ist er da, mein erster Blogeintrag. Es ist schon ein cooles Gefühl, meine Gedanken mit dir teilen zu dürfen und natürlich will ich es so interessant wie nur möglich gestalten. Seit gut eineinhalb Jahren hat es bei mir klick gemacht. Ich wollte etwas Neues starten und mich entwickeln.

Gerade erst habe ich meine 4 Jährige Berufliche Weiterbildung abgeschlossen. 4 Jahre 4 mal die Woche in die Abendschule gehen und trotzdem nicht die Schnauze voll gehabt. Natürlich muss ich an dieser Stelle meine Wundervolle Frau Ana erwähnen. Ich meine ohne Sie hätte ich diesen Blog jetzt erst recht nicht geschrieben. Sie war diejenige, die mir den Samen in meinen Kopf gepflanzt hat, das zu tun was ich wirklich will. Sie hatte nicht gesagt ,,Jetzt reicht es mein lieber. 4 Jahre nur du waren genug‘‘. Nein Sie hat mir geholfen die Angst vor der Angst zu verlieren. Die Angst einen Schritt weiter zu gehen und nicht nur als Angestellter zu denken. Als Angestellter hat man (so denke ich, ich glaube es sagt nur keiner) das Gefühl sicher zu sein und durch eine Selbstständigkeit würde man diese Sicherheit verlieren.

Hier mal ein kleiner Denkanstoß: Stell dir vor du würdest in DEINEM UNTERNEHMEN so viel Zeit investieren, wie du es für deinen Chef im Moment tust. 10 Jahre, 20 Jahre oder 40 Jahre an dir selber arbeiten. Hej jetzt mal ganz ehrlich, würdest du mir nicht zustimmen das irgendwann etwas Gutes dabei rauskommen muss?

Dieses Bild entstand in dem Fotografie Boot Camp in Rio de Janeiro im Januar 2018

Nun jetzt komm ich auch zum Schluss in meinem ersten Blog Eintrag. Er soll ganz allgemein sein ohne großen Tam Tam zur Hochzeitsfotografie, Beautyfotografie, Portraitfotografie oder der Drohnenfotografie bzw. Drohnenvideografie.

Etwas ganz wichtiges gibt es noch. Du musst unbedingt etwas Kommentieren. Vielleicht was du dir als Thema wünschst oder wie dir der Gedanke gefällt, dass ich eine Blog führe. Ich danke dir das du den Artikel bis zum Ende durchgelesen hast.

Bis bald dein Aleksandar.

  • hey, coole Sache! Man sollte immer seinen Traum leben und es benötigt natürlich sehr viel Mut und Stärke, diverse Schritte zu gehen, um diesen Traum auch in Realität umzusetzen.
    Worüber möchtest du denn bloggen? Ich fände ja z.B Geheimtips, wie man als Fotografierter auch ästhetisch besser rüberkommen kann sehr spannend. Oder natürlich auch andere Insider- Tipps und Tricks.
    Wünsche dir jedenfalls viel Erfolg!

    • Hey Nicole,
      danke für dein Kommentar.
      Nun ich habe mir gedacht das ich Allgemein über die Fotografie (in allen Facetten) berichte, als auch andere zu motivieren Ihr Ding einfach durchzuziehen.
      Nun ich werde mal schauen das ich das von dir angesprochene Thema als jemand vor der Kamera, sich besser und sicherer fühlt aufzugreifen.
      Danke dafür!
      Aber natürlich ist es wichtig das hier Kommentiert wird, um auch wirklich die Inhalte bringen zu können die euch auch wirklich interessieren.
      Feedback ist das Frühstück der Champions ;-).

  • Scroll to top
    >