5TippsFlitterwochen

5 TIPS FÜR DEINE FLITTERWOCHEN, HONNEYMOONREISE

Die große Frage: Wo soll die Flitterwochenreise hinführen? Was darf es kosten? Wann soll ich buchen? Diese und paar weitere Fragen werde ich dir in diesem Artikel beantworten.

1. Buche deine Flitterwochen am besten gleich

Wann soll ich die Flitterwochen buchen? Nun am besten solltest du das sofort machen. Warum fragst du dich vielleicht. Nun ganz einfach, nehme die Flitterwochenreise am besten gleich als Bestandteil deiner Hochzeitsplanung an. Das nimmt Euch den Stress weg kurz vor der Hochzeit schnell noch etwas buchen zu müssen. Vor lauter anderer Erledigungen, werdet Ihr wahrscheinlich an die Flitterwochen etwas spät denken, oder einfach vor Euch her schieben. Das kann zur Folge haben kurzfristig irgendein Ziel anzusteuern, anstatt den Wunschort für Eure Hochzeitsreise.

 

2. Wie viel kosten mich die Flitterwochen?

Das kann man so pauschal nicht sagen. Die Geschmäcker sind verschieden und dementsprechend auch das Budget des Hochzeitpaares. Auch wenn Ihr gleich Eure Flitterwochen buchen solltet, heißt es nicht das Ihr diese sofort antreten müsst. Ein ganz einfaches Beispiel: Sehr wahrscheinlich wirst du in den wärmeren Tagen des Jahres heiraten wollen (Auch im Winter kann man wundervoll Heiraten), das bedeutet gleichzeitig auch, dass die Flitterwochen im Schnitt teurer für Euch ausfallen könnten. Verreist doch einfach ein paar Wochen später und spart dadurch bares Geld. Dieses könnt Ihr dann z.B. in ein Fotoalbum oder After-Wedding Shooting investieren.

 

3.Wo soll ich Flitterwochen machen?

Das kann ich so nicht für Euch beantworten, aber es stellt sich die Frage ob man denn immer weit weg Fahren oder Fliegen muss, um seine Flitterwochen genießen zu können. Oft sieht man die Schönheit in seiner unmittelbaren Nähe gar nicht. Müssen es unbedingt die Malediven oder Südsee sein, oder hat die Adria, Kanaren, Balearen, Griechenland, Italien, Spanien…. nichts zu bieten. Ich will damit nicht sagen fliegt nicht weit weg, aber genießt Eure Heimat, Euer Europa und Eure Nachbarn.

 

4. Frage Freunde und Bekannte

 Jemand kennt jemanden, der jemanden kennt der jemanden wiederum kennt. Kennst du das? Ist die Welt nicht oftmals verblüffend klein. Scheu dich nicht einfach mal über Eure Flitterwochen mit den Engsten zu sprechen. Fragt doch gezielt ob jemand Bezug zu einem Haus am See, Strand, in den Bergen oder änliches hat. Fragen tut nicht weh und kostet nichts. Den Mutigen gehört die Welt.

5. Genieße jeden Moment

Auch wenn der Fall eintreten sollte das Ihr vor Ort mehr erwartet habt, als Ihr bekommt, dann lasst das nicht so an Euch heran. Stellt Euch die Frage was ist der Grund für unsere Flitterwochenreise. Ist es das Luxushotel, das Sterne Essen oder ist es das Wir? Genießt einfach die Zeit, denn man weiß nie, wann das so in der Form wieder kommen kann. Auch wenn es nicht wieder dazu kommen sollte, dann genießt einfach jeden Moment indem Ihr zusammen sein dürft, denn jeder Tag ist ein Geschenk und Geschenke soll man dankend annehmen und anerkennen.

Dies ist meine Meinung zum Thema Flitterwochen. Lasst mich doch einfach wissen was Du oder Ihr über das Thema Flitterwochen denkt.

Dein Aleksandar

P.S. Kommentieren nicht vergessen

Heiratsantrag machen

Heiratsantrag machen - Heiratsantrag Ideen - Heiratsantrag im Urlaub

Den Heiratsantrag richtig machen

Was bedeutet eigentlich den Heiratsantrag richtig zu machen? Kann man da überhaupt etwas falsch machen, wenn sich zwei liebende Personen noch ein ganzes Stück näher kommen möchten. Sei gespannt und lass dich überraschen mit dem was alles bei einem Heiratsantrag so zu beachten ist

 

Die Aufregung vor einem Heiratsantrag ist riesen groß. Jeder erwartet ein klares ,,JA ICH WILL‘‘. Damit dein Antrag perfekt wird, habe ich für dich ein paar Ideen für deinen Heiratsantrag zusammengefasst.

Passt die Art des Heiratsantrages zu deiner Partnerin oder deinem Partner?

Ist deine bessere Hälfte eine Frohnatur, hat eventuell keine Scheu vor fremden Menschen und ist total offen. Oder sieht das ganze eher nach jemandem aus, der gerne alleine mit Bekannten und Freunden seine Zeit verbringt. Was ich damit sagen will ist, dass du bei deinem Heiratsantrag auf die Individuellen Bedürfnisse deiner Partnerin oder deines Partners eingehen solltest. Es bringt nichts aus deiner Sicht eine richtig tolle Idee einfach durchzuziehen, ohne auf das Wohlfühlen deines Partners geachtet zu haben. P.S. Auch ein Heiratsantrag in den eigenen vier Wänden kann zu einem unvergesslichen Erlebnis werden. Es muss nicht immer Paris oder ähnliches sein. Das heißt natürlich nicht das der Antrag dadurch weniger mit Planung, Liebe und Sorgfalt gemacht werden soll ;-).

Ideen für deinen Heiratsantrag

Nachdem du geklärt hast ob es eher ruhig oder spektakulär, romantisch oder klassisch sein soll, wird es Zeit sich Gedanken zu machen wie du das ganze überhaupt umsetzt.

Wie wäre es damit verschiedene Dinge mit der Entscheidenden Frage zu bedrucken und so dann den Heiratsantrag durchführen. Es gibt verschieden Gegenstände wie ein Puzzle, Glückskeks oder Kühlschrankmagneten die man bedrucken lassen kann.

Nutze gerne auch die gemeinsame Zeit im Urlaub oder den Wochenendtrip. Diese Zeit bietet sich besonders gut an um deinen Heiratsantrag zu machen. Mache ein Abenteuer zu einem noch größeren. Wenn Ihr z.B. gerne taucht, klettert Fallschirmspringt oder ähnliches, gibt es nichts das gerade zusammenerlebte mit einem Heiratsantrag zu verewigen.

Für die Romantiker zu Hause: Nutzt den Zeitraum nach einem Urlaub oder einem Fest, wo Ihr ein Fotobuch zusammenstellt und dort die alles Entscheidende Frage in das Fotobuch schreibt. Dieses wird dann Euer gemeinsames zukünftiges Lieblingsbuch.

Heiratsantrag ohne Ring?

Ist denn nun ein Verlobungsring unbedingt notwendig? Nun das muss im Prinzip jeder für sich selbst entscheiden. Aber lass uns doch mal darüber nachdenken, welche Symbolik ein solcher Ring einnimmt. Der Verlobungsring ist ein Symbol der ewigen Liebe und zudem auch das Versprechen für eine Gemeinsame Zukunft. Es tut höchstwahrscheinlich gut ein solches Gefühl mit einem entsprechenden Accessoire wie dem Verlobungsring abzurunden. Dies verleiht dem Heiratsantrag noch eine extra Portion an Wertschätzung. Kurz und knapp: Es macht das Märchen komplett ;-).

Was bei deinem Heiratsantrag nicht fehlen darf?

Es ist schön seine Erinnerung für immer und ewig im Kopf mit sich zu tragen. Diese Art ermöglicht es dir allen anderen von deiner Erfahrung deines Antrages zu erzählen. Hast du aber schon einmal darüber nachgedacht, diesen Tag an dem der Heiratsantrag ausgesprochen wird auch von einem Fotografen begleiten zu lassen? So kannst du nicht nur über deinen Tag wo du deinen Heiratsantrag bekommen hast reden, du kannst diesen gleichzeitig auch in Form von Bildern zeigen. Also scheu dich nicht und sprich mich einfach mal auf dieses Thema an und ich bin mir sicher wir werden gemeinsam etwas tolles Erleben und ein Stück deiner persönlichen Geschichte festhalten.

Die Preisliste eines Hochzeitsfotografen

Die Preilsite eines Hochzeitsfotografen

Warum es nicht immer so einfach ist erfährst du in diesem Eintrag

Ja das allbekannte Thema Geld. Jeder muss selbstverständlich auf seinen Geldbeutel hören und auch schauen. Die Frage stellt sich nur, ob es immer Sinn macht bei allem zu verzichten?

Wenn wir mal ehrlich sind: Wie viel Geld geben wir nebenbei aus, ohne es zu merken? Ein Kaffee bei Starbucks morgens auf dem Weg zur Arbeit. Ein neues Smartphone, bevor der Mobilfunkvertrag ausläuft. Neue Schuhe und dazu ein neues Regal für die anderen bereits auf den Boden herumliegenden. Nein jetzt im ernst, jeder von uns kann doch davon ein Lied singen wofür er sein Geld ausgibt.

Jetzt ist es soweit, du und dein Schatz haben endlich entschlossen zu Heiraten. Nachdem Ihr Euch Gedanken gemacht habt, was Ihr alles für Eure Hochzeit benötigt und Euch dementsprechend die Preise reingeholt habt, stellt Ihr fest das Euer Budget von 7.000 € schon längst überstrapaziert ist. Nun gut ich meine Ihr heiratet nur einmal und wollt auch das sich Eure Gäste wohl fühlen und Ihr diesen einen Unvergesslichen Tag beschert. Also macht Ihr einen Anruf beim Catering und Ihr stimmt dem Aufpreis von gerade Mal 11€ pro Person zu. Und schon habt ihr gute 700 € Mehrkosten. Um der Atmosphäre einen besonderen Charme zu verleihen, gibt es noch die Portion Extra Blumen.

Jetzt stellt Ihr fest, dass Ihr noch keinen Hochzeitsfotografen habt. Der Mann sagt, dass Ihr Onkel Ludwig fotografieren sollte, da dieser so wundervolle Urlaubsbilder macht. Nachdem die Frau sich nicht wirklich sicher ist ob das die beste Idee ist, entschließt diese sich nach einem passenden zu suchen. Ganz schnell stellt sie fest, dass es gewaltige Preisunterschiede gibt. Aber es gibt auch viele Hochzeitsfotografen, die gar nicht eine Preisliste im Internet führen. Also vereinbarst du einen Termin mit einem Hochzeitsfotografen, der Preislich um die 1000€ liegt und mit einem Hochzeitsfotografen, welcher keine Preise im Internet veröffentlicht hat.

 

Nachdem alle Wünsche des Paares und der Bedarf des Hochzeitspaares geklärt wurden, nennt der Fotograf einen Preis von 3200 €. Jetzt ist zunächst stille eingekehrt.......

Am nächsten Tag trefft Ihr Euch mit dem anderen Hochzeitsfotografen. Dieser hat gleich einen Sympathischen Eindruck auf Euch hinterlassen und lässt sich total auf Euch ein, wie es ein Freund tun würde. Nachdem er Euch über verschiedenste Dinge aufgeklärt hat und auch wertvolle Tipps mitgegeben hatte, zeigte er Euch seine Alben. Plötzlich fühlte man sich wie in einer Geschichte, die man gerade nachempfindet. Es sind nicht nur die perfekten Hochzeitsshooting Bilder zu sehen, nein auch die ganzen Emotionen von Eltern, Familie und Freunden waren zum Anfassen nahe. Das heißt man hat nicht nur die schönsten gestellten Szenen die man auch auf jeder Hochzeitsfotografen Website sehen kann, sondern man hat wirklich den ganzen Tag in Bildern nachempfinden können. Nachdem alle Wünsche des Paares und der Bedarf des Hochzeitspaares geklärt wurden, nennt der Fotograf einen Preis von 3200 €. Jetzt ist zunächst stille eingekehrt. Und auf die Aussage, das ist aber Teuer wir bekommen so etwas auch für 1000€, kam eine Antwort: ,,Ja das stimmt es ist eine Investition. Eine Investition und keine Kosten. Stellt euch mal vor Ihr sitzt in 15 Jahren am Kamin, an einem schönen Wintertag und plötzlich kommt Eure Tochter um die Ecke und möchte gerne Euer Hochzeitalbum sehen. Vergeblich sucht sie nach Oma und Opa, denn diese sind leider nicht drauf. Investiert in Euch und Eure Erinnerung, das ist etwas was Euch wirklich niemand nehmen kann.‘‘

 

Verlassen wir nun diese Beispiel. Unabhängig davon wie sich die beiden Entscheiden werden, ist der Aufwand vom Hochzeitsfotografen oftmals total unterschätzt. Ein Hochzeitsfotograf, kann meiner Meinung nach Schwierig seinen Preis pauschalisieren. Es herrschen immer Unterschiedliche Bedingungen, welche besonders geplant und vorbereitet werden müssen. Es ist ein Unterschied eine Standesamtliche Trauung mit anschießendem Essen und der Feier zu begleiten, wie eine Kirchliche Hochzeit mit anschließender freien Trauung. Das Getting Ready zuvor und ein Autocorso mit extra geliehenen Oldtimern soll auch noch festgehalten werden. Natürlich folgt die Feier mit allem Drum und Dran und das Paarshooting darf auch nicht fehlen. Auch Drohnenaufnahmen von der Gesellschaft sollen auch erstellt werden. Wie Ihr merkt riecht das nach Arbeit, die sehr wahrscheinlich ohne eine Assistenten schwer zu Stämmen wäre. Ganz schnell ist ein Hochzeitsfotograf in einem solchen Fall mindestens 12 unter vollster Konzentration und immer bereit den richtigen Moment für sein Brautpaar einzufangen. Da ist hinsetzen frühestens wenn das Essen serviert ist angesagt. Das Ganze geht auch natürlich nach der Hochzeit weiter. Jedes Einzelne Bild muss einzeln Gesichtet und ausgewählt werden. Wenn man großzügig pro Bild 1 Minute Bearbeitungszeit geben würde, wäre es bei allein 1000 geschossenen Bildern bereits gute 16 Stunden Arbeit in der Postproduction. Um nicht noch weiter in die Details einzudringen, werde ich an dieser Stelle mit der Erklärung Schluss machen.

Macht Euch einfach Gedanken welchen Stellenwert der Fotograf wirklich auf Eurer Hochzeit hat, denn Vergesst auch nicht dass die Chemie zwischen Euch passen muss. Immerhin ist der Hochzeitsfotograf diejenige Person, welche Euch den ganzen Tag am nächsten stehen wird und Euch im besten Falle die Aufregung, Angst und den Zeitplan abnehmen wird. Und wenn Euer Hochzeitsfotograf noch so gut ist das Ganze nicht aufdringlich zu gestalten, dann habt Ihr alle Komponenten zusammen. Denn ein guter Hochzeitsfotograf ist immer in Eurer nähe, ohne dass Ihr es bemerkt.

Ich hoffe ich konnte Euch mit diesem Blogeintrag über Hochzeitsfotografen und der Preise etwas mehr Transparenz reinbringen. Ob Ihr nun irgendwann mit oder ohne Kind vor einem Kamin, bei einer Tasse Tee oder sonst einem Moment sitzen solltet. Lasst Euch Eure Erinnerungen nicht durch eine falsche Entscheidung nehmen.

 

Bitte lasst einen Kommentar dazu da, denn ich würde gerne Eure Meinung zu diesem gespaltenen Thema erfahren. 

Euer Aleksandar

33 gute Gründe Hochzeitsfotograf

33 Gründe mich als Deinen Hochzeitsfotografen zu wählen

Finde hier heraus welche 33 Gründe für mich sprechen,

Euch als Euren Hochzeitsfotografen zu begleiten.

Lese dir das durch, um deine Entscheidung leichter zu treffen.

    1. Zuverlässlich – Du willst mehr als einen Hochzeitsfotografen an deinem Hochzeitstag. Du willst jemanden auf den in jeder Situation verlass ist und deine Hochzeitsbilder für dich für immer festhält.

    2. Individuell – Du und dein Partner seid etwas ganz besonderes und deswegen kann ich Euch auch nicht durch ein Standardprogramm an Eurem Hochzeitstag führen. Als dein Hochzeitsfotograf, müsst Ihr liebes Brautpaar, auch individuell behandelt werden um dementsprechende Hochzeitsbilder bekommen zu können.

    3. Aufmerksam – Ihr bekommt an Eurem Hochzeitstag alle wichtigen Momente festgehalten die Ihr für Eure Familiengeschichte braucht und natürlich auch für Euer Fotoalbum.

    4. Freund – Lass uns Freunde werden. Ich will mehr als Euer Hochzeitsfotograf sein und Eure Hochzeitsbilder machen. Ich will das Ihr euch wohlfühlt, denn nur so ist es möglich Euren Hochzeitstag für immer in besonderen Bildern festzuhalten.

    5. Emotionsvolle Hochzeitsreportagen – Du willst schon das Getting Ready in Hochzeitsbildern festgehalten bekommen, aber auch der Hochzeitstanz darf nicht fehlen? Dann bist du mit mir als deinem Hochzeitsfotografen der dich bis zu 12 Stunden am Stück begleiten wird an der richtigen Adresse.

    6. Sofort – Erhalte schnell Deine Hochzeitsbilder um Deinen Hochzeitstag wieder Revue passieren lassen zu können. Bekommt Eure Hochzeitsfotos bereits nach spätestens 7 Tagen. (digital als Download)

    7. Sicherheit – Alle Deine Hochzeitsfotografien, werden sicher mit einem individuellen Passwort in einer Geschützten Onlinegalerie aufbewahrt. Dort kannst Du dir diese dann ganz bequem Runterladen und überall für Dich sichern.

    8. Versorge Deine Gäste Separat mit deinen Hochzeitsbildern – Auf Wunsch, können Wir einen Separaten Zugang zum Download Eurer Hochzeitsbilder mit von Euch eigen ausgewählten Hochzeitsfotografien herstellen. Das erspart Euch einen enormen Zeitaufwand nach der Hochzeit.

    9. Unvergleichbare Raritäten – Jedes einzelne Hochzeitsbild, wird von mir begutachtet und mit einem Gewissen Look, Beschnitt und einem detailvollen Auge versehen.

    10. Backstage Pack – Eure Trauzeugen oder jemand anderes, die für Euch den ganzen Tag da sind, bekommen eine Action-Cam, mit der sie zusätzlich die Momente von Eurer Hochzeit in einer ganz eigenen Perspektive als Video festhalten.

    11. 10 Jahre Erfahrung – Profitiere von meiner langjährigen Erfahrung als Fotograf. Alleine von diesen 10 Jahren, bewege ich mich seit 2016 im Hochzeitsfotografie Bereich.

    12. Wissen ist Macht – Ständig bilde ich mich in den Verschiedensten Bereichen fort um somit die beste Qualität für Dich bereithalten zu können. Alleine das Wissen bringt nicht viel, wenn man es nicht umsetzt, deswegen erstelle ich Konzepte, um die besten Ergebnisse erzielen zu können.

    13. Euer Glück ist mein Glück – Da ich es Liebe Hochzeitsfotos zu machen und dadurch an den schönsten Tagen die man im Leben haben kann dabei sein darf, bin ich mindestens genau so glücklich darüber. Diese Tage machen ein Leben Lebenswerter.

    14. Emotionen ist meine Stärke – Ich halte für Euch die Emotionen die Ihr selbst nicht wahrnehmen könnt fest. Ich Präsentiere Euch Eure Bilder in einer neuen Geschichte, die Ihr so nicht wahrnehmen konntet.

    15. Detailverliebt – Du willst keine Langweiligen Hochzeitsbilder? Ich überzeuge mit meinem Auge zum Detail und beschenke dich als dein Hochzeitsfotograf von einigen andern Seiten, als es der Normalfall ist.

    16. Überraschung – Jedes Brautpaar erhält eine Überraschung. Zum Beispiel mache ich mit Euch… Ah lasst euch Überraschen.

    17. Immer für Euch da – Ich bin jeder Zeit für Mein Brautpaar da und stehe Rede und Antwort. Ich sehe mich verpflichtet mich jede besondere Situation zu bewältigen und für jede Frage die von Meinem Brautpaar kommt, eine Antwort zu haben. Für alles gibt es eine Lösung.

    18. Zeitsparend – Durch die Organisierte Unternehmensstruktur haben Meine Brautpaare den Vorteil, keine Zeit zu verlieren.

    19. Verstehen Sie deutsch? – Ich kann mit meinen Hochzeitspaaren auf mehreren Sprachen kommunizieren. Zwischen deutsch und englisch hat man auch die Wahl auf serbisch-kroatisch mit mir zu sprechen.

    20. Du erhältst Deine Bilder komme was wolle – Durch mein doppeltes System, welches bei einem technischen Ausfall greift, hast Du die Sicherheit deine Bilder immer zu erhalten.

    21. A la Hollywood – Endlich einen eigenen Kinofilm haben. Ihr erhaltet Euren eigenen kleinen Film mit den ,,Best of`` des Hochzeitstages, bestehend aus den festgehaltenen Hochzeitsbildern.

    22. Qualität durch und durch – Als Euer Hochzeitsfotograf stehe ich für Qualität in allen Bereichen, die denkbar sind.

    23. Mit dem Geist der Zeit – Damit Ihr als Brautpaar profitieren könnt, habe ich das neueste Equipment, welches Zeit einspart, Qualität verbessert und für Euch einen Stressfreieren Tag bereithält.

    24. Keine Wasserzeichen – Es sind Eure Hochzeitsbilder, also gibt es keine Logo‘s auf Euren Hochzeitsbildern.

    25. Motivation pur – Immer ein lächeln parat, was ich Meinen Hochzeitspaaren in ihren Hochzeitsbildern spüren lasse.

    26. Punktgenau – Ihr als Hochzeitspaar könnt Euch entspannen, denn mit Eurem Hochzeitsfotografen habt Ihr einen Partner an Eurer Seite der Euch durch den Tag führen wird, ohne groß was zu verpassen, da Euer Zeitplan streng genommen wird.

    27. Individuelle ,,Pakte‘‘ für Euch– Wir klären gemeinsam was Ihr überhaupt benötigt und braucht. Dementsprechend entsteht Eur eigenes Paket und kein fertiges Menü von der Ladentheke.

    28. Bis an das Ende der Welt für Euch da – Ich reise überall nur für Euch hin. Ihr seid mir keinen Weg zu weit.

    29. Weder aus den Augen, noch aus dem Sinn – Auch nach Eurem großen Hochzeitstag und nachdem ich Euch als Euer Hochzeitsfotograf begleitet habe, bin ich weiterhin für euch da.

    30. Diskretion – Alles was Euch als Hochzeitspaar wichtig ist und nicht in die Öffentlichkeit soll (Eure Story oder änliches), werde ich mit vollster Vertrautheit behandeln.

    31. Umfassende Beratung – Beraten bedeutet zuhören. Das ist eine der Grundvoraussetzungen um meine Hochzeitspaare als Hochzeitsfotograf beraten zu können. Erst dann kann ich Euch die ganzen Fragen beantworten.

    32. Kontakt auch per Skype etc. – Wenn mein Hochzeitspaar zu weit weg Wohnt, um ein Gespräch führen zu können, dann ist das keine Hürde. Wir können ganz bequem uns per Skype oder anderen Diensten Unterhalten und Eure Pläne gemeinsam schmieden.

    33. Fotobuch, Prints, Leinwand etc.- Damit Ihr Eure Hochzeitsbilder Präsentieren und genießen und vielleicht auch verschenken könnt, erstelle ich Euch verschiede Formaten von Eurer Hochzeit, in Form verschiedener Produkte.

 

 

Nun das waren sie auch schon meine 33 Gründe für dich, um mich als deinen Hochzeitsfotografen zu wählen.

Schreibe mir doch etwas darüber, ich werde mich sehr darüber freuen.

Euer Aleksandar

5 Posingtipps für dein nächstes Fotoshooting

5 Tipps für dein nächstes Fotoshooting bei deinem Fotografen

Du spielst mit dem Gedanken neue Fotos bei deinem Fotografen des Vertrauens machen zu lassen? Du bist dir aber nicht sicher ob du gut auf den Bildern aussehen wirst? Du hast dich also schon mal zusammengerauft und möchtest gerne wissen wie du richtig hinter der Kamera aussiehst.

Lass mich dir paar Gedanken zu diesem Thema mit auf den Weg geben. Nun, wie sehe ich denn jetzt gut auf Fotos aus? Welche Fotoshooting Tipps gibt es und wie kann ich die auch umsetzten.

 

 

Lass mich dich beruhigen. Es ist halb so schlimm und du musst auch nicht vorher großartig etwas studieren um Fotos bei deinem Fotografen von dir erstellen zu lassen.

Auf jeden Fall solltest du dir vorher Gedanken machen, wofür du die Bilder brauchst bzw. was du mit diesen Fotos anstellen möchtest. Ist es ein Geschenk für eine wichtige Person oder brauchst du ausdrucksstarke Bilder?

 

Und hier sind sie die 5 Tipps für dein nächstes professionelles Fotoshooting

bei deinem Fotografen

 

1.Essen und Trinken

Sei nicht hungrig aber auch nicht übersättigt an deinem professionellen Fotoshooting Tag. Esse einfach eine Kleinigkeit um nicht zu hungrig zu sein und am besten Verpflegst du dich in den möglich vorkommenden Pausen mit ausreichend Wasser und etwas Obst. Das ist ein entscheidender und unterschätzter Faktor für dein Wohlbefinden an diesem Tag. Um nicht dadurch abgelenkt zu sein, solltest du das nicht vernachlässigen.

 

 

2.Die richtige Kleidung und Styling

Sei du selbst. Das bedeutet das du die Kleidung anziehen sollst, in der du dich auch wohl fühlst. Um deinem individuellen Erscheinen noch ein letzten Feinschliff geben zu können, kannst du Lieblingsschmuck oder andere dir lieben Teile zu deinem professionellen Fotoshooting mitbringen und dich damit fotografieren lassen.

Um wirklich dich und auch unter anderem dein Gesicht voll erkennen zu können, empfehle ich dir nicht unbedingt einen Rollkragenpullover oder große Aufgedruckte Prints auf deinem Oberteil anzuziehen. Natürlich außer du bestehst darauf und es soll zu sehen sein.

Tipp für die Damen: Um Größe zu zeigen und Haltung anzunehmen, kannst du gerne hohe Schuhe anziehen. Dies streckt deinen Körper zu deinem Vorteil und lässt dich vor Selbstbewusstsein strahlen.

P.s. für alle die jetzt glauben: ,,Ja klar‘‘ Das sieht man wirklich auf deinen Bildern.

 

 

 

 

3. Körperpflege

Ja auch Körperpflege gehört dazu. Zwar nicht in Form von das du nicht gut riechst oder sonstiges. Es geht um andere Dinge, die vielleicht nicht sofort auffallen. Vielleicht etwas spezieller für die Frauen gedacht, aber dennoch wie ich finde wichtig. Man kann zwar viel Retuschieren, dennoch solltest du dich vorher an den entsprechenden Stellen Rasieren (Beine, Achseln), dass nicht Härchen durch einen gewissen Lichteinfall betont werden und du dich im Nachhinein ärgerst.

Du solltest deine Augenbrauen einige Tage zuvor Zupfen oder in Form bringen, da diese sich als Rote Stellen auf deinen professionellen Fotos sichtbar machen.

Das Solarium solltest du unmittelbar vor deinem Fotoshooting auch nicht besuchen. Auch da die Regel, gehe einfach ein paar Tage zuvor zum Sonnenbräunen, um keine Überraschungen zu erleben.

 

 

4. Gute Posen finden

,,Ich sehe immer schlecht auf Bildern aus‘‘ ,,Ich bin nicht Fotogen‘‘ ,,Ich weiß nicht was ich vor der Kamera machen soll‘‘

Kommen dir solche Denkweisen Bekannt vor?

Soll ich dir mal etwas verraten? Da bist du nicht allein. Nicht jeder muss professionell Modeln können. Das wird von dir auch gar nicht verlangt. Du brauchst absolut keine Angst davor haben. Dein Fotograf wird dir dabei helfen locker zu werden und wenn du einmal gut gelaunt und entspannt bist, dann geht der Rest von alleine. Die tollsten Posen werden dir bei deinem professionellen Fotoshooting nicht helfen, wenn du dabei total angespannt und verkrampft bist.

Was du aber durchaus machen kannst ist folgendes: Wenn du dir vorab ein paar Bilder anschaust und dir diese Aussuchst die zu dir passen, dann kannst du das deinem Fotografen sagen oder auch einfach zeigen. Ihr beide werdet dann entscheiden ob denn diese Pose die ,,Richtige‘‘ für dich ist.

 

5. Kommunikation

Es ist wichtig alles was dir nicht gefällt sofort zu sagen. Wenn du dich nämlich bei manchem nicht wohl fühlst, dann wird man das auf deinen Fotos sehen. Und das ist natürlich das letzte was du und dein Fotograf wollen. Auch wenn du dich an diesem Tag überhaupt nicht wohlfühlst oder gar erkältet bist (natürlich nicht bei jedem kleinen pups ;-)), dann sage lieber ab. Habe keine Angst davor abzusagen. Ein guter Fotograf wird das schätzen und auch akzeptieren, denn auch diesen Zustand wird man dir sehr schnell auf deinen Bildern ansehen.

 

 

 

 

 

 

Und somit bin ich auch schon an das Ende dieses Blogeintrages über deinen nächsten Besuch bei deinem professionellen Fotografen, gekommen. Mit diesen Tipps sollte es dir leichter fallen Selbstbewusster und ohne Selbstzweifel bei deinem professionellen Fotoshooting gut auszusehen.

Schreibe mir doch paar Gedanken dazu in den Kommentaren auf. Lass uns vielleicht gemeinsam die Liste erweitern oder einfach darüber diskutieren.

Dein Aleksandar

 

Fotografie Blog Eröffnung

Es ist soweit mein Blog wird somit eröffnet.

Oh je was soll ich Schreiben? Ich meine ich starte jetzt meinen Blog und auf einmal muss ich Schreiben.

Vor kurzem habe ich mir nicht vorstellen können so etwas zu machen und jetzt ist er da, mein erster Blogeintrag. Es ist schon ein cooles Gefühl, meine Gedanken mit dir teilen zu dürfen und natürlich will ich es so interessant wie nur möglich gestalten. Seit gut eineinhalb Jahren hat es bei mir klick gemacht. Ich wollte etwas Neues starten und mich entwickeln.

Gerade erst habe ich meine 4 Jährige Berufliche Weiterbildung abgeschlossen. 4 Jahre 4 mal die Woche in die Abendschule gehen und trotzdem nicht die Schnauze voll gehabt. Natürlich muss ich an dieser Stelle meine Wundervolle Frau Ana erwähnen. Ich meine ohne Sie hätte ich diesen Blog jetzt erst recht nicht geschrieben. Sie war diejenige, die mir den Samen in meinen Kopf gepflanzt hat, das zu tun was ich wirklich will. Sie hatte nicht gesagt ,,Jetzt reicht es mein lieber. 4 Jahre nur du waren genug‘‘. Nein Sie hat mir geholfen die Angst vor der Angst zu verlieren. Die Angst einen Schritt weiter zu gehen und nicht nur als Angestellter zu denken. Als Angestellter hat man (so denke ich, ich glaube es sagt nur keiner) das Gefühl sicher zu sein und durch eine Selbstständigkeit würde man diese Sicherheit verlieren.

Hier mal ein kleiner Denkanstoß: Stell dir vor du würdest in DEINEM UNTERNEHMEN so viel Zeit investieren, wie du es für deinen Chef im Moment tust. 10 Jahre, 20 Jahre oder 40 Jahre an dir selber arbeiten. Hej jetzt mal ganz ehrlich, würdest du mir nicht zustimmen das irgendwann etwas Gutes dabei rauskommen muss?

Dieses Bild entstand in dem Fotografie Boot Camp in Rio de Janeiro im Januar 2018

Nun jetzt komm ich auch zum Schluss in meinem ersten Blog Eintrag. Er soll ganz allgemein sein ohne großen Tam Tam zur Hochzeitsfotografie, Beautyfotografie, Portraitfotografie oder der Drohnenfotografie bzw. Drohnenvideografie.

Etwas ganz wichtiges gibt es noch. Du musst unbedingt etwas Kommentieren. Vielleicht was du dir als Thema wünschst oder wie dir der Gedanke gefällt, dass ich eine Blog führe. Ich danke dir das du den Artikel bis zum Ende durchgelesen hast.

Bis bald dein Aleksandar.

Scroll to top
>